Vitamin C – Gesund oder Lebensnotwendig?

Vitamin C – Gesund oder Lebensnotwendig?

Bei der Suche nach der Antwort auf diese Frage, bin ich auf sehr viele überraschende Fakten gestoßen! Lies selbst und bilde dir unbedingt deine eigene Meinung zum Vitalstoff Vitamin C.

Vitamin C ist gesund – das weiß doch jeder! Oder?

Schon als Kind wusste ich, Vitamin C ist gesund. Zitronen sollen viel davon enthalten. Orangen auch. Und Paprika.

Heute weiß ich, in Hagebutten oder Acerola ist viel mehr davon enthalten. Weißt du, welche die Vitamin C reichste Frucht ist?

Es ist eine kleine Beerenfrucht namens Camu Camu. Sie ist in der Amazonasregion in Peru, Kolumbien, Venezuela, Ecuador, Bolivien und Nord-Brasilien heimisch.

Was denkst du? Wieviel Vitamin C ist in jeweils 100g der verschiedenen Früchte enthalten?

  • geschälte Zitronen enthalten 53mg Vitamin C
  • rote Paprika enthalten 400mg Vitamin C
  • Hagebutten enthalten 400mg Vitamin C
  • Camu Camu Früchte enthalten 2000mg Vitamin C

In 100g Camu-Camu-Pulver sind es sage und schreibe 16.000mg Vitamin C! Vergleichbare Werte weist die Acerola Kirsche auf. Diesen Fakt möchte ich dir nicht vorenthalten!

Die Zahlen sind recht eindeutig, oder nicht?

Was ich nicht wusste:

Fast alle Tiere und Pflanzen haben die Fähigkeit Vitamin C selbst zu produzieren.

Ein Hund stellt am Tag bis zu 5000 mg, eine Katze bis zu 1000 mg und eine Ziege bis zu 12.000 mg Vitamin C selbst her. Diese Zahlen haben mich wirklich beeindruckt!

Wir Menschen haben diese Fähigkeit verloren. Darum sind wir auch darauf angewiesen, das Vitamin dem Körper zuzuführen.

In früher Vorzeit haben Menschen den Vitaminhaushalt durch die Nahrungsaufnahme (überwiegend Früchte) gewährleistet.

Heute ist die Versorgung durch Nahrungsmittel nicht mehr ausreichend.

Es ist ja allgemein bekannt, dass im konventionellen Anbau verschiedenste Chemikalien eingesetzt werden. Zum Beispiel solche, die das Wachstum beschleunigen. In kürzeren Wachstumsphasen bilden sich weniger Vitamine.

Wegen der weiten Transportwege werden die Früchte unreif geerntet. Die Vitalstoffe die sich bilden, gehen bei vielen Arten der Zubereitung verloren.

Ascorbinsäure ist doch auch Vitamin C! Dachte ich…

Es stimmt nicht ganz. Die Ascorbinsäure ist nur das isolierte Vitamin C. Ihr fehlen die Stoffe, die zur optimalen Aufnahme in unserem Organismus benötigt werden.

Tagtäglich begegnet uns die Ascorbinsäure. Sie wird im Labor KÜNSTLICH hergestellt. Weil es günstiger ist, häufig aus gentechnisch verändertem Mais.

Gentechnisch verändert? Nein Danke!

Wir finden sie unter der Abkürzung „E300“ zugesetzt in allerlei Lebensmitteln. Von der Lebensmittelindustrie wird diese Ascorbinsäure als Stabilisator oder Konservierungsmittel eingesetzt.

Das komplexe Vitamin C kommt nur in der Natur vor. Es besteht aus pflanzlichen Enzymen, Vitalstoffen und Bioflavonoiden. In diesem Verbund kann das Vitamin C vom Körper viel besser aufgenommen werden.

Wofür ist Vitamin C denn nun gut?

Allgemein bekannt ist, Vitamin C stärkt das Immunsystem. Das ist aber nur eine wichtige Eigenschaft! Vitamin C beeinflusst 95% des Stoffwechsels positiv.

Damit es übersichtlich bleibt werde ich auch hier wieder eine Aufzählung machen.

  • aktiviert und stimuliert das Immunsystem
  • stimuliert unser Nervensystem
  • organisiert die Bildung von Hormonen
  • steuert die Biosynthese von Proteinen
  • ist unerlässlich für die Eisenaufnahme
  • organisiert die Einleitung von Entgiftungsprozessen
  • ist der wichtigste wasserlösliche Radikalfänger (Antioxidans)
  • trägt dafür Sorge, dass unser gesamtes Bindegewebe, also unsere Haut, Knochen, Zähne, Organe und unsere Blutgefäße eine feste Materie darstellen.

Das sind nur einige Aufgaben, die das lebensnotwendige Vitamin in unserem Organismus hat.

Ohne Vitamin C hätte unser Körper keine feste Form, wir wären flüssig!

Anti Aging mit Vitamin C? Ja unbedingt! Vitamin C erhöht die Festigkeit der Haut und wirkt der Faltenbildung entgegen. Bestehende Falten werden sogar reduziert!

Ausführlich beschrieben ist die Bedeutung des Vitamin C für den menschlichen Organismus im Codex Humanus.

Codex Humanus

Ein Buch, das ich immer wieder sehr gern zur Hand nehme.

Ein Buch, das in keinem gesundheitsbewussten Haushalt fehlen darf.

Was tun?

Ich habe beschlossen Vitamin C zu ergänzen.

Die Basis für gute Gesundheit ist immer eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Viel Obst und Gemüse aus regionalem, besser eigenem Anbau. In BIO-Qualität wenn möglich.

Wobei ich regional – wenn auch nicht BIO immer den Vorzug gebe. BIO aus irgendeinem Land am anderen Ende der Welt, ist für mich nicht die erste Wahl.

Teile dieses Wissen mit deinen Freunden auf Facebook oder Pinterest!

Wieviel Vitamin C brauche ich?

Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Ich habe einige Recherchen dazu hinter mir. In verschiedenen Büchern

diversen YouTube Videos, Facebook-Gruppen und anderen tollen Blogs zum Thema Nahrungsergänzungsmittel.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfehlen für einen Erwachsenen 60-100 mg Vitamin C am Tag.

Diese Menge zu erreichen, ist bei gesunder Ernährung kein Problem!

Dagegen sind sich die meisten Vitaminexperten weltweit darüber einig, dass der Bedarf des Menschen an Vitamin C bei 30-50mg pro kg Körpergewicht liegt. Daraus ergibt sich eine Dosierung von ca. 2000-3500mg Vitamin C pro Tag, für einen Erwachsenen mit 75kg.

Bei uns zuhause, schaffen wir das nicht allein mit Obst und Gemüse!

Das bedeutet: du musst für dich entscheiden, ob und wieviel Vitamin C du zu dir nehmen möchtest.

Kapseln, Pulver oder doch Liposomal?

Eine zu hohe oder ungewohnte Dosis Vitamin C führt zu Durchfall.

Ich habe unsere Dosierung langsam gesteigert. Begonnen haben wir mit 250 mg in Form von Kapseln.

Camu Camu Extrakt von natural elements *

Inzwischen nutzen wir Camu-Camu Pulver. Wir lösen es zwei Mal täglich in einem Glas Wasser auf.

Camu Camu Pulver von VivaNutria *

Meine persönliche Dosierung liegt zwischen 500-1000 mg Vitamin C pro Tag.

Eine Zusammenfassung meiner Nahrungsergänzungsmittel findest du auf der Startseite von Zitronenlimonade.

Liposomales Vitamin C habe ich bisher noch nicht selbst getestet. Es gibt aber empfehlenswerte Literatur dazu.

Zaubertrank Vitamin C *

Welche Auswirkungen hatte das Vitamin C bei mir?

Auch das möchte ich mit dir teilen.

Zuerst einmal solltest du wissen wie es mir ging, bevor ich begonnen habe Vitalstoffe zu ergänzen.

Ich war häufig müde und gestresst, hatte Nackenverspannungen und Rückenschmerzen. Keine Erkältung ging an mir vorbei. Meine Haut ist schon immer Entgiftungsorgan Nummer eins.

Ich war nicht ernsthaft krank, spürte aber die typischen Auswirkungen eines vollgepackten Alltags mit zwei Kindern, Halbtagsjob, Haus und Garten.

Es war erstaunlich, wie schnell ich eine Besserung bemerkte.

Zu Beginn wurde die Müdigkeit sofort weniger. Ich habe nichts an meinen Schlafgewohnheiten geändert.

Meine Anfälligkeit für Erkältungen wurde weniger. Wenn es mich doch einmal erwischt, dauert die Erkältung nur noch drei bis vier Tage. Zuvor hatte ich mindestens acht bis neun Tage damit zu tun. Auch sind die Symptome jetzt nicht mehr so stark.

Ein kurzes kratzen im Hals, etwas Schnupfen. Vielleicht ein paar Tage Husten. Die Tage an denen ich wegen einer Erkältung, mit dickem Kopf und verstopfter Nase im Bett lag und meinem Alltag nicht nachgehen konnte, gibt es nicht mehr!

Mein Hautbild wurde klarer. Jetzt unterliegt es nur noch den hormonellen Schwankungen. Damit kann ich leben.

Es hat mein Leben bereichert!

Es ist Natur, kein Wundermittel!

Nur Vitamin C allein, macht noch keine vollständige und ausgewogene Nahrungsergänzung.

Lies bald mehr über die weiteren Vitalstoffe die meine Familie und ich ergänzen!

Worauf achte ich bei einem Nahrungsergänzungsmittel?

  • es ist frei von sämtlichen unnötigen Zusatz- oder Füllstoffen
  • es gibt einen Laborbericht der die Verkehrsfähigkeit für Deutschland bescheinigt
  • es ist wenn möglich in Deutschland hergestellt
  • ein bis zwei Kapseln decken den Tagesbedarf
  • oder, es ist ein gut lösliches Pulver

Teile diese Tipps mit deinen Freunden auf Facebook oder Pinterest!

Nährstoffe wirken anders als die allgemeinbekannte Medizin. Sie sind keine ‘Medikamente gegen Krankheiten’, wie sie manchmal vermarktet werden!

Es sind nötige Bestandteile der Stoffwechselprozesse im Körper. Können alle diese körperlichen Prozesse optimal ablaufen, entsteht Gesundheit.

Denn alle dieser vernetzten Prozesse, die voneinander abhängig sind und stark miteinander in Wechselwirkung stehen bilden ein Gesamtsystem.

Sind einige dieser Prozesse aufgrund von Nährstoffmängeln gestört, entstehen Krankheiten. Da alle diese Prozesse eng ineinandergreifen, sind es immer mehrere Nährstoffe, die zusammenwirken.

Ich habe hier nur Produkte für dich verlinkt, die ich selbst bereits getestet habe!

Die Bücher habe ich entweder bereits gelesen, oder sie stehen auf meiner „Noch lesen“ Liste.

Amazon-Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet. Wenn du Produkte über diese Links bestellst bekomme ich eine kleine Provision. Dein Preis verändert sich dadurch nicht!

Dieser Blog ist nicht für die Diagnose, Behandlung oder medizinische Beratung gedacht. Was ich hier schreibe, dient der Gesundheit! Es ist meine Meinung, die ich vertrete. Die Dosierungsangaben sind keine Empfehlung sondern ein Bericht über meine eigenen Dosierungen. Jeder hat eine gesundheitliche Selbstverantwortung. Mache dich gut mit den Wirkstoffen vertraut, bevor du beginnst Vitalstoffe zu supplementieren. Finde die für dich passende Dosierung. Kontaktiere deinen Arzt oder Heilpraktiker wenn du gesundheitliche Beschwerden hast. Dieser hilft dir auch bei der Auswahl der richtigen Vitalstoffe und der dazugehörigen Dosierung. Ich garantiere nicht für die Vollständigkeit meiner Recherchen. Es sind Zusammenstellungen der Informationen die ich im Laufe der Zeit gesammelt habe.

Bitte fleißig teilen!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.